Alte Herren

Fussball - Alte Herren


„Da wir Deutschen auch zu den Nationen gehören, die allen Ernstes glauben, dass Rennen, Springen und Treten eines Balles Tests für Nationaltugenden sind, treffen sich mittwochs abends Männer im besten Alter, um sich tugendhaft der Fußlümmelei und der Optimierung des Leibes hinzugeben. Die propagierte Anfangszeit von 20:00 Uhr stellt sich dabei meistens als eine unverbindliche Orientierungsangabe dar. Das akademische Viertel wird in der Regel großzügig überschritten. Die völkerverbindende Wirkung des Sports wird in der bunt zusammengewürfelten Truppe der Alten Herren des HSC vorbildlich gelebt. Bertrand Russell liegt falsch wenn er sagt: „Die Instinkte, die früher unsere wilden Vorfahren zur Jagd und zum Fischfang trieben, verlangen nach einem Betätigungsfeld; wenn sie nichts Anderes finden können, verwandeln sie sich in Hass und Bösartigkeit. Aber gerade für diese Instinkte gibt es Betätigungsfelder, die frei vom Bösen sind. An die Stelle von Vernichtungskampf kann Wettbewerb und aktiver Sport treten.“ Die friedfertige sportliche Betätigung an frischer Luft steht bei uns – neben dem anschließenden Biergenuss im Zustand seliger Erschöpfung – klar im Vordergrund. Der Empfehlung Berti Vogts´ folgend lebt der AH-Kicker Gefühle wie Hass gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer aus. Auf klassische metaphysische Fragen, ob es Gott oder eine ausgleichende Gerechtigkeit gibt, vermag der Mittwochskick allerdings keine Antwort zu geben. Vielmehr stößt der ambitionierte Altherrenfußballer schnell an Erkenntnisgrenzen. Was man an einem durchschnittlichen Mittwochabend lernen kann, ist die Unverfügbarkeit des Lebens: Man muss einen extrem widerwilligen Gegenstand, mit einer Ektodermausstülpung der unteren Extremität behandeln, die dafür vollkommen ungeeignet ist. Dies führt zu einer Aneinanderreihung von Spielsituationen, die der Protagonist – einmal in Gang – nicht kontrollieren oder vorhersagen kann. Wer hier gewinnen will, muss sich von der Logik emanzipieren. Falsche Neuner, inverse Stürmer oder offene Rauten sucht man bei uns vergebens. Wir wollen einfach nur kicken. Was als Abend zum Verlieben beginnt, kann in einer Enttäuschung enden, oder es ist gerade andersherum… Wie bei den Profis auch, sieht man teilweise ein ansehnliches Spiel, teilweise auch derbes Gewürge und manchmal richtige Highlights. Miteinander wird das Bisherige überkommen und das Netz der Standards, Routinen und Automatismen für diesen einen göttlichen Moment gesprengt, wenn man die Pille einfach nur ins Tor wichst. Darum kommen wir auch jeden Mittwoch wieder und haben uns nachher in der Kabine beim Pils alle wieder lieb.“

Trainingszeiten

Mittwoch
20:00 - 21:30
Harbigweg 10 - HSC Gelände

Ansprechpartner

Andreas Dömkes
ah-leiter_fussball (at) heidelberger-sc.de